Die Sonderschule Matrei/O. wird schon seit vielen Jahren für die Kinder mit erhöhtem Förderbedarf als Ganztagsschule geführt. Seit dem Schuljahr 2013/14 ist die Sonderschulklasse an die VS Matrei in Osttirol angeschlossen.

 

In der S-Klasse werden 6 Kinder in einer Klasse unterrichtet. Davon haben sich alle sechs Schüler/innen zur Ganztagsschule angemeldet, die in einer Gruppe von Lehrpersonen und Schulassistentinnen unterrichtet werden. 2 Schüler nehmen in Kooperation mit der im Haus befindlichen Volksschulklasse, ausgewählte Stunden am Unterricht teil.

 

Die Kinder werden vom Schulbus zu Hause abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Von uns werden die Kinder auf dem Schulplatz abgeholt und dort wieder abgegeben.

 

Der Schwerpunkt unserer Schule ist die Förderung der Kinder hauptsächlich in den Bereichen, in denen sie handwerklich geschult werden, in denen sie auf ihr Leben nach der Schule vorbereitet werden, das sind Werkerziehung und Ernährung und Haushalt.

 

Wir kochen mit den Kindern das Mittagessen selber. Die Kinder sind mit großem Eifer und großer Freude dabei, wenn sie für die anderen Kinder das Mittagessen kochen dürfen. Die Küche ist für uns ein ganz wichtiger Lernraum. Die Kinder werden in vielerlei Bereichen geschult, sei es beim Abwägen, beim Berechnen der Menge, beim Lesen eines Rezeptes, beim Einordnen der Arbeitsgeräte, beim Tischdecken, beim Schneiden, usw.

 

Vor allem aber wird den Kindern eine gesunde Ernährung geboten. Die Kinder lernen oft erst in der Schule, zusammen mit den anderen Kindern, feste Speisen zu sich zu nehmen. Mit der Zeit essen sie Speisen, die sie zu Hause nicht gegessen hätten. Die Eltern sind uns dafür sehr dankbar. Es steht uns dazu eine eigene Küche zur Verfügung. Kräuter und Salate können wir im schuleigenen Garten ernten.

Ein Mal pro Woche gehen wir mit den Kindern einkaufen.

 

An vier Tagen (Montag bis Donnerstag) werden die Kinder von 7:45 bis 15:40 Uhr unterrichtet. Am Freitag endet die Schule um 12:20 Uhr.